Bei den Ausgrabungen wurden 1970/71 nördlich und 1997 innerhalb der Elisabethkirche Teile eines Friedhofs aufgedeckt: fünfzehn Gräber mit achtzehn Bestattungen. Seine Belegung muss nach 1228 begonnen haben und endete wohl spätestens mit Anlage des neuen Friedhofs um die 1270 geweihte
St. Michaelskapelle westlich der Elisabethkirche.