Mittelalterliche Hospitäler waren keine modernen Krankenhäuser, denn die Medizin spielte in ihnen nur eine untergeordnete Rolle. Hospitäler waren in dieser Zeit vielmehr Ausdruck einer religiös motivierten Sorge um Arme und Kranke. Zu jedem mittelalterlichen Hospital gehörte daher auch ein Altar.